Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die ZSC Lions bezahlen das 2:1 gegen Biel am Freitag teuer. Robert Nilsson zieht sich in der 48. Minute nach einem Check des Bieler Verteidigers Beat Forster in Bandennähe eine Hirnerschütterung zu.

Der schwedische Flügelstürmer bestritt nach Rückenbeschwerden seine erste Partie seit dem 19. November des vergangenen Jahres und bereitete das entscheidende 2:1 von Pius Suter (46.) vor. Die Genialität von Nilsson hatte den Lions während dessen Abwesenheit sichtlich gefehlt. Er ist nach Severin Blindenbacher, Lauri Korpikoski, Roger Karrer und Drew Shore der fünfte ZSC-Spieler, der aktuell mit einer Hirnerschütterung ausfällt.

Beat Forster, der schon zwei Minuten zuvor mit einem Crosscheck gegen Chris Baltisberger negativ aufgefallen war und eigentlich gar nicht mehr auf dem Eis hätte sein dürfen, sass im Heimspiel vom Samstagabend gegen Davos eine vorsorgliche Sperre ab. Dem Routinier droht in einem ordentlichen Verfahren eine Verschärfung des Strafmasses.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS