Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der brasilianische Sänger Roberto Carlos ist anlässlich der Verleihung der Latin Grammys zur "Person des Jahres" gekürt worden. Der 74-jährige Balladensänger, der als "König der Latino-Musik" bekannt wurde, zeigte sich bei der Zeremonie in Las Vegas gerührt.

"Das ist zweifellos ein sehr besonderer Moment in meinem Leben", sagte Carlos. "Ich bin sehr stolz auf alles, was ich erreicht habe."

Die Ehrung erfolgte einen Tag vor der Verleihung der Latin Grammys, einer bedeutenden Auszeichnung für lateinamerikanische Musiker. Zu der Gala am Mittwoch kamen rund 1300 Menschen, darunter zahlreiche Musikstars. Die meisten Gäste trugen zu Carlos' Ehren weiss, wie es auch der brasilianische Sänger sehr oft tut.

Carlos war in den 70er Jahren international bekannt geworden. Ausser in seiner Muttersprache Portugiesisch singt er auch auf Spanisch, Englisch, Französisch und Italienisch. In Lateinamerika verkaufte er mehr als 120 Millionen Platten und damit mehr als Elvis Presley oder die Beatles in der Region.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS