Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Robin Dutt erhält die Freigabe als Sportdirektor des Deutschen Fussball-Bundes und wird neuer Trainer beim Bundesligisten Werder Bremen.
Der 48-Jährige unterschreibt als Nachfolger von Thomas Schaaf einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2016. Zuvor hatte der DFB den bis Ende 2016 laufenden Kontrakt mit Dutt nach einer Telefonkonferenz mit Vertretern des Verbands-Präsidiums aufgelöst.
Man habe "keine Alternative gesehen, weil Robin Dutt uns seinen Wunsch, wieder als Trainer tätig zu werden, mit Nachdruck vorgetragen hat", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in einer Pressemitteilung. Der DFB werde die Nachfolgersuche "ohne jeden Zeitdruck" betreiben, hiess es.
Dutt soll am Dienstag offiziell vorgestellt werden. Werder hatte sich kurz vor Saisonende nach 14 Jahren von Chefcoach Schaaf getrennt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS