Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gleich die erste Neujahrsansprache von Bulgariens Präsident Rossen Plewneliew ist von einem peinlichen Fauxpas begleitet gewesen. Der Staatschef lobte in einer im Fernsehen übertragenen Rede überschwenglich die "einzigartige Natur" Bulgariens.

Im Hintergrund wurde aber das nordamerikanische Gebirge der Rocky Mountains statt einer Gebirgslandschaft in Bulgarien eingeblendet. Der Fauxpas wurde vom privaten Sender bTV am Mittwochabend aufgedeckt, der damit im Nachhinein die Ansprache des seit Januar 2012 amtierenden Plewneliew zum Gespött machte.

Der öffentliche Sender BNT, der die Neujahrsansprache des Staatschefs aufgenommen und ausgestrahlt hatte, räumte ein, sich für die Bebilderung auf Tourismusseiten im Internet bedient zu haben.

Dabei sei die Redaktion Bildern des traditionsreichen bulgarischen Reiseanbieters Balkantourist aufgesessen. Dieser bediente sich der Rocky Mountains, um ein Wintersportgebiet in Bulgarien anzupreisen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS