Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit einer tadellosen Vorstellung übersteht Roger Federer bei den Swiss Indoors die 1. Runde. Der fünffache Turniersieger setzt sich gegen den Luxemburger Gilles Muller mit 6:2, 6:1 durch.

Wie Stan Wawrinka am Vortag begann auch Federer seinen ersten Match in Basel mit einem Doppelfehler. Damit hatte es sich aber schon mit den Parallelen zwischen den Auftritten der beiden Schweizer. Federer gab danach nur noch drei weitere Punkte bei eigenem Service ab und nahm seinem 1,93 Meter grossen Gegenspieler viermal den Aufschlag ab. Er zeigte dabei einige herrliche Returns. Das Publikum kam ohnehin auf seine Kosten, weil der Weltranglisten-Zweite mit schönen Schlägen nicht sparte.

Lange dauerte Federers brillante Vorführung in der ausverkauften St. Jakobshalle allerdings nicht. Nach dem 2:2 von Muller im ersten Satz gewann der Baselbieter neun Games in Folge und nach 46 Minuten war die Partie auch schon vorbei. Muller wartet damit auch nach seinem fünften Duell mit Federer auf den ersten Satzgewinn.

Für Federer geht es bereits am Donnerstag weiter. Dann trifft er auf den Usbeken Denis Istomin, dem er bereits vor einem Jahr in Basel im Achtelfinal gegenübergestanden hatte. Er feierte damals den fünften Erfolg im fünften Duell mit dem Weltranglisten-55.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS