Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wimbledon - Roger Federer startet ohne die minimsten Probleme ins Wimbledon-Turnier. Er gewinnt gegen den Spanier Albert Ramos (ATP 43) 6:1, 6:1, 6:1.
Der Klassenunterschied zwischen dem "Herrn des Rasens" und dem Sandplatzspezialisten war im ersten persönlichen Vergleich monumental. Federer konnte auf dem Platz 1 machen, was er wollte und dominierte den Linkshänder in allen Bereichen. Gewaltig Federers Überlegenheit bei Aufschlag Ramos: Der Spanier brachte von zehn Aufschlagsspielen nur deren zwei durch. Nach 80 Minuten beendete Federer die Partie so, wie er sie begonnen hatte: mit einem Ass.
Nach dem fast perfekten Start wartet ein weiterer Spieler auf Federer, der eher der Gilde der Sandplatzspezialisten zuzurechnen ist. Der Italiener Fabio Fognini (ATP 68) siegte eher überraschend in vier Sätzen gegen Michael Llodra (Fr). Gegen Fognini hat Federer im bisher einzigen Duell nur zwei Games abgegeben (2007 in Montreal).

SDA-ATS