Alle News in Kürze

Roger Federer rückt nach dem sensationellen Sieg an den Australian Open in Melbourne in der ATP-Weltrangliste wieder in die Top Ten vor. Stan Wawrinka ist neu Dritter.

Federer verbesserte sich nach dem kaum für möglich gehaltenen Triumph vom 17. auf den 10. Platz. Der 35-jährige Baselbieter war am 7. November des vergangenen Jahres erstmals seit dem 7. Oktober 2002 aus den Top Ten gefallen, nachdem er die Saison nach dem Halbfinal-Out in Wimbledon im Juli beendet hatte, um sein im Februar zuvor operiertes Knie richtig ausheilen zu lassen.

Wawrinka, im Halbfinal Federer in fünf Sätzen unterlegen, verdrängte den Kanadier Milos Raonic vom 3. Rang. Der spanische Finalist Rafael Nadal stiess von der 9. auf die 6. Position vor. In Führung liegt weiterhin der Schotte Andy Murray vor dem Serben Novak Djokovic, der bereits in der 2. Runde ausgeschieden ist. Die Differenz wuchs auf 1715 Punkte.

Bei den Frauen ist Timea Bacsinszky weiterhin im 15. Rang klassiert. Belinda Bencic verlor nach dem Erstrunden-Out gegen die spätere Siegerin Serena Williams 21 Plätze und ist als Nummer 80 nur noch die drittbeste Schweizerin - Viktorija Golubic blieb 62. Serena Williams löste nach ihrem 23. Triumph an einem Grand-Slam-Turnier die Deutsche Angelique Kerber wieder als Weltranglisten-Erste ab. Die in Melbourne als Titelverteidigerin angetretene Kerber scheiterte bereits im Achtelfinal.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze