Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Dem Australier Michael Rogers, dem dreifachen Weltmeister im Zeitfahren, droht nach einem positiven Test auf Clenbuterol eine Doping-Sperre.
Rogers, der am 20. Oktober bei einem Rennen in Japan kontrolliert worden war, wurde vom Rad-Weltverband vorerst suspendiert. Der 33-Jährige, der für den von Bjarne Riis geführten dänischen Radrennstall Saxo-Tinkoff fährt, kann noch die Öffnung der B-Probe beantragen.
Rogers war 2006 zu T-Mobile gewechselt, nachdem er von 2003 bis 2005 dreimal in Serie den WM-Titel im Zeitfahren geholt hatte. Bis 2010 blieb er bei dem Rennstall, der nach dem Rückzug der Telekom aus dem Radsport unter dem Namen Columbia und High Road weiter Bestand hatte. Anschliessend fuhr er 2011 und 2012 beim britischen Team Sky an der Seite der letzten beiden Toursieger Christopher Froome und Bradley Wiggins, ehe er 2013 zu Saxo-Tinkoff ging.

SDA-ATS