Navigation

Rolf Kern bleibt bis 2024 Nationaltrainer der Frauen

Dieser Inhalt wurde am 05. Februar 2020 - 10:59 publiziert
(Keystone-SDA)

Rolf Kern bleibt nach dem Silbermedaillen-Gewinn an der Heim-WM in Neuenburg Unihockey-Nationaltrainer der Frauen.

Mit dem 44-jährigen Winterthurer, der seit 2016 Headcoach der Frauen ist und nebst Silber auch schon WM-Bronze 2017 in Bratislava gewann, wurde der Vertrag nach dem nur knapp verpassten Triumph an der Heim-WM gleich um vier Jahre verlängert.

Remo Manser, Verantwortlicher Auswahlen von swiss unihockey, ist von Kern angetan. "Mit ihm hat das Team derart viel an Qualität im Spiel gewonnen, dass solche Auftritte wie jüngst in Neuenburg eben möglich sind." Der nächste Termin des Frauen-Nationalteams steht Ende April mit dem Trainingscamp in Zuchwil im Programm. Dann beginnt die WM-Kampagne für 2022 im schwedischen Uppsala.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen