Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die italienische Regierung will 13 Millionen Euro für die Restaurierung breiter Teile des riesigen Palastes Domus Aurea des römischen Kaisers Nero in Rom zur Verfügung stellen. Bis 2018 sollen sie abgeschlossen werden.

Dies kündigte der italienische Kulturminister Dario Franceschini in einem Interview mit der römischen Tageszeitung "Il Messaggero" an.

Der Palast, den Kaiser Nero in den Jahren 64 bis 68 hatte errichten lassen, gilt als eine der grössten Attraktionen Roms und als eines der prunkvollsten Häuser der Antike.

Insgesamt plant die Regierung von Premier Matteo Renzi 2016, zwei Milliarden Euro für Kulturausgaben zur Verfügung zu stellen. "Das ist eine Trendwende nach Jahren von Einschnitten im Kulturbereich", kommentierte Franceschini.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS