Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Dank zwei Toren von Cristiano Ronaldo beim Madrider Vorortsklub Getafe ist Real Madrid gut ins neue Jahr gestartet.
3:2 gewannen die "Königlichen" in der südlichen Peripherie von Madrid und bleiben damit weiterhin zwei Punkte hinter Leader FC Barcelona.
Dabei war das Coliseum Alfonso Perez zuletzt ein schlechtes Pflaster für Real. Aus den letzten sechs Spielen hatten zwei Siege, ein Remis und drei Niederlagen resultiert. Aber dieses Mal führte das Team von Jose Mourinho bereits nach 19 Minuten 2:0. Real Madrid erhielt in der 11. Minute einen diskussionswürdigen Penalty zugesprochen, den Cristiano Ronaldo verwandelte. Nur wenig später erhöhte Mesut Özil auf 2:0. Cristiano Ronaldos 19. Saisontreffer (57.) zum 3:1 sorgte für die Vorentscheidung.
Real musste zwar noch etwas zittern, als Arbeloa in der 81. Minute nach einem Handspiel die zweite Verwarnung erhielt und Albin vier Minuten später zum 2:3 verkürzte, doch letztlich blieben die "Königlichen" Sieger. Eine Viertelstunde vor Schluss schickte Mourinho noch Kaka auf den Platz. Der Brasilianer gab nach fünfmonatiger Verletzungspause sein Comeback.
Getafe - Real Madrid 2:3 (1:2). - Coliseum Alfonso Perez. - 15'300 Zuschauer. - Tore: 11. Cristiano Ronaldo (Foulpenalty) 0:1. 19. Özil 0:2. 28. Parejo 1:2. 57. Cristiano Ronaldo 1:3. 85. Albin 2:3. - Bemerkungen: 81. Gelb-Rote Karte Arbeloa (Real/Handspiel). 75. Comeback von Kaka nach fünfmonatiger Verletzungspause.
Rangliste (je 17 Spiele): 1. FC Barcelona 46. 2. Real Madrid 44. 3. Villarreal 36. 4. Valencia 31. 5. Espanyol Barcelona 28. 6. Atletico Madrid 27. 7. Getafe 26. 8. Athletic Bilbao 25. 9. Mallorca 24. 10. FC Sevilla 23. 11. San Sebastian 22. 12. La Coruña 21. 13. Alicante 19 (18:25). 14. Santander 19 (13:23). 15. Osasuna 17. 16. Malaga 16. 17. Levante 15. 18. Saragossa 13 (16:28). 19. Almeria 13 (15:27). 20. Sporting Gijon 12.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS