Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Rosberg in Sotschi auf der Pole-Position

Nico Rosberg erobert zum 18. Mal in seiner Karriere die Pole-Position für einen Formel-1-GP. Der Deutsche verweist seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton in Sotschi um 0,320 Sekunden auf Platz 2.

Der WM-Leader, der heuer bereits elfmal den besten Startplatz erobert hat, muss nach einem Fahrfehler bei seinem letzten Versuch damit weiterhin auf die 50. Pole-Position warten. Dritter mit acht Zehntelsekunden Rückstand auf Rosberg wurde der Finne Valtteri Bottas im Williams-Mercedes. Neben ihm wird der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel (4.) in der Startaufstellung stehen. Die erste und zweite Startreihe ist damit genau gleich besetzt wie vor zwei Wochen in Suzuka (Jap).

Im 15. Saisonrennen steht zum 14. Mal ein Auto von Mercedes auf der Pole-Position. Die Chancen stehen für die Silberpfeile ausgezeichnet, nach dem Grand Prix von Russland mit dem vorzeitigen Gewinn der Teamwertung vom Schwarzen Meer abreisen zu können. Hierfür muss Mercedes am Sonntag drei Zähler mehr erringen als Ferrari, das derzeit mit 169 Punkten Rückstand Zweiter in der WM der Konstrukteure ist.

Saubers Felipe Nasr schaffte zunächst um eine Zehntelsekunde den Vorstoss in den zweiten Teil der Qualifikation und klassierte sich schliesslich im 12. Rang. Der 23-jährige Brasilianer beendete die Zeitenjagd damit fünf Ränge vor seinem Teamkollegen Marcus Ericsson und ging im internen Qualifying-Duell mit 8:7 in Führung. Der Schwede blieb derweil zum dritten Mal de suite bereits nach den ersten 18 Qualifying-Minuten hängen und wird das Rennen nach der Rückversetzung von Fernando Alonso (McLaren-Honda) auf Position 16 in Angriff nehmen.

Der Start zum Grand Prix von Russland erfolgt am Sonntag um 13 Uhr Schweizer Zeit.

Sotschi. Grand Prix von Russland. Startaufstellung: 1 Nico Rosberg (De), Mercedes, 1:37,113 (216,787 km/h). 2 Lewis Hamilton (Gb), Mercedes, 0,320 Sekunden zurück. 3 Valtteri Bottas (Fi), Williams-Mercedes, 0,799. 4 Sebastian Vettel (De), Ferrari, 0,852. 5 Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 1,235. 6 Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes, 1,546. 7 Sergio Perez (Mex), Force India-Mercedes, 1,578. 8 Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Mercedes, 1,674. 9 Max Verstappen (Ho), Toro Rosso-Renault, 1,811. 10 Daniel Ricciardo (Au), Red Bull-Renault, 2,615. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Daniil Kwjat (Russ), Red Bull-Renault. 12 Felipe Nasr (Br), Sauber-Ferrari. 13 Jenson Button (Gb), McLaren-Honda. 14 Pastor Maldonado (Ven), Lotus-Mercedes. 15 Felipe Massa (Br), Williams-Mercedes. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 16 Marcus Ericsson (Sd), Sauber-Ferrari. 17 Will Stevens (Gb), Manor-Ferrari. 18* Roberto Merhi (Sp), Manor-Ferrari. 19** Fernando Alonso (Sp), McLaren-Honda. - * = Rückversetzung um 20 Startplätze (Motorwechsel). - ** = Rückversetzung um 35 Startplätze (Motorwechsel). - 19 Fahrer im Training, 20 für das Rennen qualifiziert. - Nicht gestartet: Carlos Sainz (Sp), Toro Rosso-Renault (Unfall im dritten freien Training).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.