Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nico Rosberg steht zum 45. Mal in seiner Karriere auf der Pole-Position. Der Deutsche profitiert im Qualifying zum GP von Europa in Baku von einem Crash seines Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton.

Der britische Weltmeister, der die letzten zwei Rennen in Monaco und Montreal gewonnen hat und den Rückstand auf Rosberg in der WM bis auf 9 Punkte verkürzen konnte (107:116), hatte alle drei freien Trainings dominiert. Aber auf der neuen Strecke in Aserbaidschan musste er auch sehr oft die "Notausgänge" benützen und knallte drei Minuten vor Trainingsende in die Mauern.

Zum ersten Mal in seiner Karriere erreichte Sergio Perez Rang 2 im Abschlusstraining, aber weil an seinem Force India-Mercedes nach einem Unfall im dritten Training das Getriebe gewechselt werden musste, wird er um fünf Startplätze zurückversetzt. Daniel Ricciardo im Red Bull-Renault erbte Rang 2. In der zweiten Startreihe stehen die Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen.

Mit Felipe Nasr (16.) schaffte es erstmals seit dem GP von China Mitte April (15. Marcus Ericsson, 16. Nasr) wieder ein Sauber-Fahrer ins Q2. Der Brasilianer war im ersten Teil der Qualifikation um 0,116 Sekunden schneller als Rio Haryanto im Manor-Mercedes. Der Schwede Ericsson startet am Sonntag (15 Uhr SRF info live) als Zwanzigster zum Grand Prix von Europa.

Baku (AZE). Grand Prix von Europa. Startaufstellung: 1 Nico Rosberg (GER), Mercedes, 1:42,758 (210,307). 2 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 1,208. 3 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 1.208. 4 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 1,511. 5 Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 1,725. 6 Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Ferrari, 1,959. 7* Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 0,757. 8 Valtteri Bottas (FIN), Williams-Mercedes, 2,488. 9 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 2,812. 10 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 19,196. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Romain Grosjena (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 12 Nico Hülkenberg (GER), Force India-Mercedes. 13 Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Ferrari. 14 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda. 15 Esteban Gutierrez (MEX), Haas-Ferrari. 16 Felipe Nasr (BRA), Sauber-Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 17 Rio Haryanto (INA), Manor-Mercedes. 18 Pascal Wehrlein (GER), Manor-Mercedes. 19 Jenson Button (GBR), McLaren-Honda. 20 Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari. 21 Kevin Magnussen (DEN), Renault. 22 Jolyon Palmer (GBR), Renault. - * = Rückversetzung um 5 Plätze (Getriebewechsel). - 22 Fahrer im Training. Tagesbestzeit: Rosberg im zweiten Teil mit 1:43,685 (208,427 km/h).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS