Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Sturz von Valentino Rossi am vergangenen Sonntag im Grand Prix von Japan in Motegi bleibt nicht ohne Folgen.

Der neunfache Weltmeister brach sich den kleinen Finger der linken Hand. "Es beeinträchtigt mich ein bisschen, aber es sollte beim Fahren kein grosses Problem sein", sagte der 37-jährige Italiener im Vorfeld zum Grand Prix von Australien am Sonntag auf Phillip Island.

Den Titel in der MotoGP-Klasse hat sich der Spanier Marc Marquez bereits vier Rennen vor Ende der Saison gesichert, nachdem in Montegi nicht nur Rossi, sondern auch dessen Yamaha-Teamkollege Jorge Lorenzo gestürzt war.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS