Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

England - Roy Hodgson (64) wird wie erwartet englischer Nationaltrainer. Der ehemalige Schweizer Nationalcoach einigte sich mit dem englischen Verband auf einen Vertrag bis 2016.
Hodgson tritt damit die Nachfolge des im Februar zurückgetretenen Fabio Capello an und wird die "Three Lions" bereits an der Fussball-EM in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) betreuen. England trifft in der Vorrunde auf Gastgeber Ukraine, Frankreich und Schweden.
Derzeit trainiert der 64-Jährige noch West Bromwich Albion. Beim Premier Ligisten hatte Hodgson im Februar 2011 die Nachfolge von Roberto Di Matteo angetreten, nachdem er kurz zuvor nach nur einem halben Jahr bei Liverpool entlassen worden war.
Hodgson hat eine ruhmreiche Vergangenheit in der Schweiz. Von 1992 bis 1995 betreute er die Schweizer Nationalmannschaft und qualifizierte sich mit ihr für die Weltmeisterschaft 1994 in den USA und die EM 1996 in England, an der er das Team allerdings nicht mehr betreute. Von 1990 bis 1992 trainierte Hodgson Neuchâtel Xamax, 1999/2000 war er bei den Grasshoppers tätig, wo er nach nur 24 Meisterschaftsspielen wieder demissionierte.
Zu Beginn seiner inzwischen über 30-jährigen Trainer-Karriere war Hodgson vor allem in Schweden tätig. Später trainierte er unter anderen auch Inter Mailand, Udinese, die Blackburn Rovers und Fulham. Zudem war er zwischenzeitlich auch Nationaltrainer der Vereinigten Arabischen Emirate und von Finnland.

SDA-ATS