Navigation

Roy Hodgson will auch weiterhin als Trainer arbeiten

Dieser Inhalt wurde am 07. Dezember 2016 - 21:15 publiziert
(Keystone-SDA)

Roy Hodgson will zurück auf die Trainerbank. Der ehemalige Schweizer und englische Nationaltrainer fühlt sich bereit für eine neue Herausforderung.

Er fühle sich so gut, wie er sich immer gefühlt habe, sagte der 69-jährige Hodgson in einem Interview mit dem TV-Sender "Sky Sports". "Das Alter hat noch nie eine Rolle gespielt. Ich fühle mich fit."

Zuletzt hatte der 1947 in Londons Stadtteil Croydon geborene Hodgson von 2012 bis Juni 2016 die englische Nationalmannschaft betreut. Nach dem peinlichen Ausscheiden im EM-Achtelfinal in Frankreich gegen Island (1:2) trat er zurück.

Seit 1976 ist Hodgson Trainer, Mitte der Neunzigerjahre führte er die Schweizer Nationalmannschaft an die WM 1994 in den USA und qualifizierte sich mit ihr auch für die EM 1996 in England. Zuvor hatte er unter anderen Neuchâtel Xamax trainiert (1990 bis 1992), um die Jahrtausendwende war er auch eine Saison bei den Grasshoppers tätig.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen