Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Rund 330 Schusswaffen und 15'000 Stück Munition eingesammelt

Ein Teil der bei der Thurgauer Kantonspolizei abgegebenen Waffen und Munition, die nun fachgerecht entsorgt werden.

Kantonspolizei Thurgau

(sda-ats)

An zwei Sammelaktionstagen in Amriswil und Frauenfeld TG sind rund 330 Schusswaffen und 15'000 Stück Munition abgegeben worden. Sämtliche Gegenstände werden fachgerecht vernichtet. Die Polizei nimmt weiterhin Waffen, Munition und Sprengstoffe entgegen.

In Frauenfeld fand am Samstag der zweite polizeiliche Aktionstag für die kostenlose Entsorgung von nicht mehr benötigten Waffen statt, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Dabei wurden rund 180 Schusswaffen, 44 gefährliche Gegenstände wie Bajonnette, Messer etc. sowie knapp 8000 Schuss Munition, 427 pyrotechnische Gegenstände und 120 Sprengzünder abgegeben.

Zusammen mit dem ersten Aktionstag in Amriswil hätten die Spezialisten der Waffenfachstelle der Kantonspolizei insgesamt rund 330 Schusswaffen, 66 gefährliche Gegenstände, 15'000 Stück Munition, 500 Gramm Sprengstoff, 350 Sprengzünder und 470 pyrotechnische Gegenstände entgegen genommen. Bei den Schusswaffen handelte es sich zum grössten Teil um alte Ordonnanzgewehre.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.