Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die erst 16-jährige Alexia Paganini präsentiert an ihren ersten Olympischen Spielen ein solides Kurzprogramm und belegt den 19. Zwischenrang. Die Russin Alina Sagitowa geht als Führende in die Kür.

Paganini war ob ihrem Auftritt zur Musik "Forbidden Love" von Romeo und Julia zufrieden. Sie stand sowohl die Kombination Dreifach-Toeloop/Dreifach-Toeloop als auch den Dreifach-Rittberger und den Doppel-Axel. Einzig bei der Schrittfolge zeigte sie eine Unsicherheit. Mit 55,26 Punkten verbesserte sie ihr persönliche Bestleistung von den Europameisterschaften in Moskau um 0,31 Punkte.

An der Spitze war das Niveau enorm hoch. Wie erwartet dürften Europameisterin Sagitowa und Weltmeisterin Jewgenia Medwedewa den Olympiasieg unter sich ausmachen. Die beiden Russinnen legten einen atemberaubenden Auftritt hin und stellten persönliche Bestleistungen auf.

Die erst 15-jährige Sagitowa erhielt 82,92 Punkte, so viele wie noch keine Athletin zuvor. Medwedewa kam auf 81,61 Punkte, den zweithöchsten je erzielten Wert. Auf Bronze-Kurs befindet sich die Kanadierin Kaetlyn Osmond (78,87). Die Italienerin Carolina Kostner (73,15) liegt vor der Kür auf Platz 6.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS