Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Moskau - Der Leiter der russischen Gesundheitsbehörden, Gennadi Onischtschenko, hat seine Landsleute aufgefordert, während der Winterferien auf Alkohol möglichst zu verzichten. Alkohol sei nicht die Art von Freund, mit dem man ins neue Jahr starten wolle.
Ein gutes Feriengefühl könne auch auf anderem Wege erlangt werden als über künstliche Stimulierung durch Alkohol, sagte Onischtschenko am Sonntag laut der Nachrichtenagentur Interfax. Alkohol wie auch die Völlerei seien in der Ferienzeit ein "ziemlich ernstes Problem".
Zwischen Neujahr und dem 10. Januar sind in Russland gesetzliche Ferien, in der Zeit müssen alle Büros geschlossen bleiben. In die Zeit fällt auch das orthodoxe Weihnachtsfest am 7. Januar. Kürzlich schätzte ein russischer Analyst, dass Russland wegen der winterlichen Ferienzeit zwischen einem halben und einem Prozent seiner Wirtschaftsleistung einbüsst.
Onischtschenko riet allen Russen, auf ihre Gesundheit zu achten und regelmässig an die frische Luft zu gehen. Auch sollten sie mehr Sport treiben. Seinen Angaben zufolge sterben in Russland jedes Jahr bis zu 80'000 Menschen an den Folgen übermässigen Alkoholkonsums. 2,2 Millionen Menschen seien alkoholkrank, rund 500'000 gälten als "schwere Trinker".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS