Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Eine russische Snowboarderin ist am Freitag beim Training in Saas Fee tödlich verunfallt. Die 14-jährige habe bei einem Sprung auf der "Border Cross"-Piste das Gleichgewicht verloren und sei auf den Kopf gefallen, teilte die Walliser Kantonspolizei in der Nacht auf Samstag mit.
Trotz sofortiger Wiederbelebungsmassnahmen durch das medizinische Personal der russischen Nationalmannschaft und dem Einsatz der Air Zermatt sei sie wenig später im Spital in Visp gestorben.
Die junge Frau befand sich in einem Trainingslager im Wallis. Sie habe den selben Parcours im Verlauf des Morgens bereits mehrere Male absolviert und beim Training einen Helm und einen Rückenprotektor getragen, hiess es.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS