Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dass er russischen Politikern auf höchster Ebene immer wieder Korruption nachweisen konnte, hat ihn in den Augen des Kremls zum Staatsfeind gemacht: Rechtsanwalt und Oppositionspolitiker Alexej Nawalny (in einer Aufnahme vom Juli 2017).

KEYSTONE/AP/ALEXANDER ZEMLIANICHENKO

(sda-ats)

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist nach Angaben einer Sprecherin am Samstag in Moskau einmal mehr festgenommen worden. Angaben zu den Anschuldigungen gegen den prominentesten Kritiker von Präsident Wladimir Putin machte die Sprecherin nicht.

Nawalny sei auf eine lokale Polizeistation gebracht worden, hiess es auf Twitter weiter. Der Oppositionspolitiker war zur Präsidentschaftswahl, die Putin im März mit einer Mehrheit von 77 Prozent der Stimmen gewonnen hatte, aus fadenscheinigen Gründen - wegen angeblichen Diebstahls von Holz - nicht zugelassen worden.

Der Rechtsanwalt Nawalny und seine Unterstützer werfen Putin vor, das Land in eine autokratische Richtung zu steuern.

2011 hat Nawalny die Nichtregierungsorganisation "Fonds zur Korruptionsbekämpfung" gegründet, die sich aus Spenden finanziert und laufend die staatliche Korruption dokumentiert und publik macht. Regierungschef Dmitri Medwedew zum Beispiel war als milliardenschwerer Immobilienbesitzer im In- und Ausland entlarvt worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS