Navigation

Russland kann Capellos Lohn nicht bezahlen

Dieser Inhalt wurde am 12. November 2014 - 17:20 publiziert
(Keystone-SDA)

Der russische Fussball-Verband gibt erstmals offiziell zu, dass es Probleme bei den Lohnüberweisungen an Nationaltrainer Fabio Capello gibt.

"Wir haben einfach nicht genug Geld, um ihn zu bezahlen", wurde Sergei Stepaschin, ein ranghohes Verbandsmitglied, von der Agentur Interfax zitiert. Capello verlängerte im vergangenen Januar seinen Vertrag mit dem russischen Verband bis 2018 und soll neun Millionen Euro pro Jahr kassieren. Allerdings hat der Italiener laut russischen Medienberichten seit fünf Monaten kein Geld mehr erhalten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?