Navigation

Russland und Indien vereinbaren engere Zusammenarbeit im Atomsektor

Dieser Inhalt wurde am 08. Dezember 2009 - 01:16 publiziert
(Keystone-SDA)

Moskau - Russland und Indien haben eine engere Zusammenarbeit bei der zivilen Nutzung der Atomenergie beschlossen. Der russische Präsident Dmitri Medwedew und der indische Regierungschef Manmohan Singh unterzeichneten in Moskau ein entsprechendes Abkommen.
Einzelheiten über den Inhalt wurden nicht genannt, gemäss indischen Medienberichten garantiert das Abkommen aber die Versorgung der indischen Atomanlagen mit russischem Uran. Russland baut derzeit zwei Atomkraftwerke im Süden Indiens, der Bau von vier weiteren Anlagen ist bereits beschlossen.
Nach Angaben des Kreml unterzeichneten Medwedew und Singh insgesamt sieben Abkommen, von denen zwei die Kooperation im Rüstungsbereich betreffen. Medwedew sagte, die Beziehungen zwischen beiden Ländern hätten "sehr viel Potenzial".
Singh sagte, die Vereinbarungen bei der Atomenergie seien "ein wichtiger Schritt nach vorne". Der indische Ministerpräsident traf in Moskau auch mit Russlands Regierungschef Wladimir Putin zusammen. Putin nannte Indien einen "echten strategischen Partner".

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?