Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Billigfluggesellschaften Ryanair und Easyjet haben ihre Passagierzahlen im vergangenen Jahr deutlich gesteigert. Ryanair verzeichnete einen Zuwachs um 17 Prozent und überschritt die symbolische Grenze von 100 Millionen beförderten Passagieren.

Das gab das irische Unternehmen am Donnerstag bekannt. Mit 101,4 Millionen Passagieren ist Ryanair demnach die erste Fluggesellschaft überhaupt, die auf internationalen Flügen mehr als 100 Millionen Menschen innerhalb eines Kalenderjahres beförderte.

Der britische Konkurrent Easyjet brachte es auf einen Zuwachs von 6,9 Prozent und 69,8 Millionen Passagiere, wie das Unternehmen ebenfalls mitteilte. Easyjet hatte das Geschäftsjahr zwischen Oktober 2014 und September 2015 mit finanziellen Rekordergebnissen abgeschlossen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS