Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sébastien Buemi gewinnt in Berlin auf Renault e.Dams den 8. Lauf zur Formel-E-Weltmeisterschaft und liegt in der Gesamtwertung nur noch einen Zähler hinter Leader Lucas Di Grassi.

Der 27-jährige Schweizer, der die Pole-Position nur um 0,016 Sekunden verpasste und damit nicht in den Genuss von drei zusätzlichen WM-Punkten kam, dominierte das Rennen von Beginn an. Auch nachdem kurz vor Schluss der Safety-Car für einen Zusammenschluss des Feldes geführt hatte, war sein Sieg vor dem Deutschen Daniel Abt, und dem Brasilianer Lucas Di Grassi nicht mehr in Gefahr.

Weil der einheimische Publikumsliebling Abt trotz Funkbefehl seinen Teamkollegen Di Grassi nicht mehr vorbeiliess, konnte Buemi in der Gesamtwertung bis auf einen (statt 4) Zähler zu Di Grassi aufschliessen (140:141). Nach der Absage des Rennens in Moskau steht nun nur noch das Saisonfinale Anfang Juli in London mit zwei Rennen auf dem Programm.

Zum zweiten Mal nach Long Beach fuhr die Schweizerin Simona De Silvestro aus dem Andretti-Team als Neunte in die Top-Ten und holte erneut zwei WM-Zähler.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS