Navigation

Sócrates stellt neue portugiesische Regierung vor

Dieser Inhalt wurde am 22. Oktober 2009 - 20:06 publiziert
(Keystone-SDA)

Lissabon - Portugals sozialistischer Ministerpräsident José Sócrates hat 25 Tage nach der Parlamentswahl die Minister seiner neuen Minderheitsregierung vorgestellt. Acht der insgesamt 15 Minister kommen neu ins Kabinett.
Sócrates präsentierte die Liste Präsident Anibal Cavaco Silva laut Medien in Lissabon. In den wichtigsten Ressorts gibt es keine Änderung: Luís Amado behält die Führung im Aussenministerium, Fernando Teixeira dos Santos bleibt Finanzminister und Ana Jorge Gesundheitsministerin.
Als wichtigster Wechsel gilt die Ablösung des bisherigen Verteidigungsministers Severiano Teixeira durch Augusto Santos Silva. Silva ist jedoch kein "Neuling" in der Regierung der sozialdemokratisch ausgerichteten Sozialistischen Partei (PS), da er bislang dem Ministerium für Parlamentsangelegenheiten vorstand.
Die PS hatte die Parlamentswahl mit 36,5 Prozent gewonnen, die 2005 erstmals errungene absolute Mehrheit aber deutlich verpasst. Nach dem Scheitern der Gespräche zur Bildung einer Koalition mit anderen Parteien kündigte Sócrates an, die PS werde allein regieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?