Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dank einem Tor von Mohamed Salah beim 1:0-Erfolg gegen das bereits für die Viertelfinals qualifizierte Ghana qualifiziert sich Ägypten am Afrika-Cup als letztes Team für die Runde der letzten acht.

Der Siegtreffer gelang Salah, der wie der zweite frühere FC-Basel-Spieler Mohamed Elneny bei Ägypten durchspielte, nach elf Minuten mit einem scharf getretenen und platzierten Freistoss aus rund 22 Metern.

Dank dem zweiten 1:0-Sieg hintereinander in der Gruppe D sicherte sich die Mannschaft des argentinischen Trainers Hector Cuper auf Kosten von Ghana den Gruppensieg. Mali und Uganda trennten sich im letzten Vorrundenspiel 1:1 unentschieden und schieden beide aus.

Während Rekordsieger Ägypten am Sonntag im Viertelfinal auf Marokko trifft, bekommt es Ghana mit der ungeschlagenen DR Kongo zu tun. Die beiden Viertelfinal-Paarungen vom Samstag lauten Burkina Faso gegen Tunesien und Senegal gegen Kamerun.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS