Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Trotz der Enttäuschung an der WM in Russland mit dem frühen Ausscheiden in den Achtelfinals bleibt Jorge Sampaoli vorerst Trainer der argentinischen Nationalmannschaft.

Sampaoli übernehme zunächst sogar zusätzlich die Verantwortung für das U20-Team, teilte der Verband nach einem Treffen des früheren Sevilla-Coaches mit der Verbandsspitze mit. Ende dieses Monats wird sich das Exekutivkomitee des Verbands allerdings erneut mit Argentiniens Abschneiden an der WM befassen.

Der 58-jährige Sampaoli besitzt noch einen laufenden Vertrag bis zur WM 2022.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS