Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Argentiniens Fussballverband hat sich nach Angaben von Verbandschef Claudio Tapia auf Jorge Sampaoli als neuen Trainer für die Nationalmannschaft festgelegt.

Der derzeitige Coach des FC Sevilla sei die Wahl des Verbandes, sagte Tapia gegenüber dem Sender ESPN. "Ich kann heute bestätigen, dass er der einzige Kandidat ist." Argentinien wolle aber Sampaolis derzeitigen Arbeitgeber FC Sevilla gegenüber Respekt zeigen: "Er arbeitet noch dort." In den kommenden Tagen wolle man mit dem andalusischen Klub über einen Ausstieg verhandeln. Sein Vertrag sieht den Berichten zufolge eine Ausstiegsklausel mit einer Ablöse von 1,5 Millionen Dollar vor.

Der bisherige argentinische Nationalcoach Edgardo Bauza war Mitte April angesichts der schlechten Ergebnisse in der WM-Qualifikation entlassen worden. Argentinien ist im 5. Rang der Südamerika-Gruppe klassiert. Während die ersten vier Teams direkt für die WM qualifiziert sind, muss der Fünfte in einem Playoff-Vergleich gegen ein Team aus Ozeanien antreten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS