Sampdoria Genua findet mit Claudio Ranieri einen Nachfolger für den entlassenen Trainer Eusebio di Francesco. Der 67-jährige Römer unterschreibt einen Vertrag bis 2021.

Bereits im letzten März hatte Ranieri seinen Landsmann Di Francesco bei der AS Roma beerbt. Der Vertrag war dann im Sommer nicht verlängert worden.

Bei Sampdoria Genua ist nun ein längerfristiges Engagement geplant. Allerdings ist der Druck von Beginn weg hoch: Die Genueser haben mit drei Punkten aus sieben Spielen einen miserablen Saisonstart hingelegt. Ranieri, der mit Leicester 2016 englischer Meister wurde, und auch schon unter anderen Chelsea, Juventus Turin, Inter Mailand oder Valencia trainiert hat, beginnt sein neues Amt am kommenden Wochenende gegen die AS Roma.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.