Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Den San Antonio Spurs gelingt in der Viertelfinal-Serie der NBA-Playoffs der 1:1-Ausgleich gegen die Houston Rockets. Die Spurs gewinnen zuhause 121:96, verlieren aber Tony Parker.

Der Heimsieg gegen die Rockets kam San Antonio teuer zu stehen. Im letzten Viertel griff sich der Franzose Tony Parker ans linke Knie und musste vom Platz getragen werden. Er erlitt eine Sehnenverletzung unterhalb der linken Kniescheibe. Im weiteren Verlauf der Saison wird Parker San Antonio nicht mehr zur Verfügung stehen. "Er wird bis zum Ende der Playoffs fehlen", gab der Klub bekannt.

Auf Seiten von Houston kam Clint Capela in 25 Minuten Einsatzzeit auf 14 Punkte und 3 Rebounds. Der Westschweizer konnte damit nicht ganz an die Leistung aus Spiel 1 anknüpfen, wo ihm 20 Punkte und 13 Rebounds gelungen waren.

Nur noch Jordan ist besser als LeBron

In der Eastern Conference besiegten die Cleveland Cavaliers zuhause die Toronto Raptors 125:103 und führen in der Viertelfinal-Serie mit 2:0. LeBron James erzielte 39 Punkte für Cleveland und überholte damit Kareem Abdul-Jabbar in der ewigen Topskorer-Liste der Playoffs. Mit seinen 5777 in Playoff-Partien erzielten Punkten liegt nur noch Michael Jordan (5987) vor dem 32-Jährigen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS