Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Timo Meier gelingt in den NHL-Playoffs mit den San Jose Sharks gegen Edmonton mit einem 7:0-Kantersieg der Ausgleich zum 2:2. Pittsburgh vergibt gegen Columbus ohne Mark Streit den ersten Matchball.

Spieler des Spiels beim klaren Sieg der Sharks im vierten Spiel der Best-of-7-Serie war Joe Pavelski mit zwei Toren und einem Assist. Das 1:0 erzielte er bereits nach 15 Sekunden. Torhüter Martin Jones parierte alle 23 Schüsse.

Timo Meier stand in seinem vierten Playoffspiel rund 13 Minuten auf dem Eis, schoss viermal aufs Tor und teilte zwei Checks aus. Ein Skorerpunkt gelang dem Stürmer aus der Ostschweiz wiederum nicht.

Die Pittsburgh Penguins vergaben bei den Columbus Blue Jackets ihren ersten Matchball. Ohne den zum vierten Mal überzähligen Verteidiger Mark Streit unterlagen sie in Spiel 4 4:5, nachdem sie sich in den ersten 25 Minuten ein 0:3 eingehandelt hatten. "Sie haben verdient gewonnen, sie waren besser", gestand Pittsburghs Superstar Sidney Crosby, der ohne Skorerpunkt blieb.

Die nächste Gelegenheit zum Viertelfinaleinzug bietet sich dem Titelhalter in der Nacht auf Freitag vor eigenem Anhang. Pittsburgh führt in der Serie 3:1.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS