Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Den San Jose Sharks misslingt der Saisonauftakt in der NHL. Das Team von Timo Meier unterliegt den Philadelphia Flyers mit 3:5. Auch Titelverteidiger Pittsburgh verliert sein erstes Spiel.

Für Drittlinienstürmer Meier und die Sharks begann die Partie denkbar schlecht. Claude Giroux nützte in der 9. Minute ein Missverständnis zum 1:0 für die Flyers aus. Sharks-Goalie Martin Jones wollte den Puck zu Meier spielen, Jakub Voracek durchschaute die Situation und bediente Giroux.

Die Sharks machten noch vor der ersten Pause einen 0:2-Rückstand (12.) wett und glichen im letzten Drittel zum 3:3 aus. Zwei Treffer des dreifachen Torschützen Wayne Simmonds, je einer im Powerplay und ins verwaiste Gehäuse, führten zum Sieg der Flyers.

Neben Simmonds trat ein zweiter Spieler sogleich als Hattrick-Schütze in Erscheinung. Connor McDavid, der Topskorer und wertvollste Spieler der letzten Qualifikation, erzielte bei Edmontons 3:0 gegen die Calgary Flames alle drei Treffer.

Fehlstart für den Titelverteidiger

Auch für Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins begann die neue Saison mit einer Niederlage. Der Titelverteidiger, der vor dem Eröffnungsspiel das grosse Siegerbanner für den Titel der Saison 2016/17 unter das Hallendach ziehen durfte, unterlag den St. Louis Blues 4:5 nach Verlängerung. Pittsburgh lag bis zur 54. Minute 2:4 zurück, ehe Superstar Sidney Crosby und Conor Sheary innert 54 Sekunden ausglichen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS