Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sarah Burkhalter übernimmt am 1. August die Leitung der Antenne romande beim Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft. Sie löst Paul-André Jaccard ab, der die Westschweizer Zweigstelle des Instituts seit deren Gründung 1988 leitet und Ende Juli altershalber verlässt.

Die in Lausanne geborene Sarah Burkhalter studierte in Genf und New York Kunstgeschichte, Komparatistik und Soziologie, wie das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) in Zürich am Dienstag mitteilte. Von 2008 bis 2012 war Burkhalter Mitglied des vom Schweizerischen Nationalfonds geförderten Programms "Art & Science".

Die Westschweizer Zweigstelle von SIK-ISEA befasst sich seit ihrer Gründung 1988 mit dem Kunstschaffen der Romandie und dessen Erforschung, Dokumentation und Vermittlung.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS