Navigation

Sattelschlepper überfährt auf A2 in Basel Matratze

Dieser Inhalt wurde am 01. November 2009 - 12:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Basel - Ein Sattelschlepper hat am Samstag auf der A2 in Basel eine Matratze überfahren und mitgeschleppt. Ein Autofahrer, der am Zügeln war, hatte sie samt Lattenrost verloren. Verletzt wurde niemand. Der Autolenker muss aber mit einer happigen Geldstrafe rechnen.
Der Mann hatte die Teile des Betts auf dem Dach seines Personenwagens transportiert. Laut dem Sicherheitsdepartement Baselstadt waren sie aber ungenügend gesichert und fielen herunter. Das nachfolgende Sattelmotorfahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, und die Matratze verhedderte sich in seinem Unterbau.
Weitere Lenker hätten umsichtig reagiert, hiess es in der Mitteilung weiter: Es sei "trotz haarsträubender Szenen" nicht zu Unfällen gekommen. Den fehlbaren Autolenker konnte die Polizei dank Überwachungsvideos ermitteln, nachdem sie von einem anderen Autofahrer alarmiert worden war. Auch sein Kofferraum war nicht richtig gesichert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?