Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die SBB baut das Angebot an Velo-Abstellplätzen an Bahnhöfen kontinuierlich aus. (Archivbild)

KEYSTONE/PETRA OROSZ

(sda-ats)

Die SBB baut ihr Angebot an Zweirad- und Autoparkplätzen kontinuierlich aus. Innerhalb von zwei Jahren sind bis Ende 2016 über 4000 neue Veloabstellplätze und fast 900 Autoparkplätze entstanden.

Das Veloparkplatz-Angebot an SBB-Bahnhöfen ist von rund 88'800 Plätzen Ende 2014 auf über 93'200 Plätze Ende 2016 erhöht worden, wie die SBB am Mittwoch bekannt gab.

Allein im vergangenen Jahr investierte die SBB über 900'000 Franken in neue, moderne Veloabstellanlagen. Das Angebot werde weiter ausgebaut: Im laufenden Jahr seien an 18 Standorten rund 800 neue Veloabstellplätze geplant, schreibt die SBB.

Aber auch Autofahrende kommen zum Zug: Die Anzahl der Park-and-Rail-Plätze ist im gleichen Zeitraum von 27'135 auf 28'016 gewachsen. Im laufenden Jahr sollen an acht Standorten über 300 neue Parkplätze entstehen. Die SBB hat dafür rund 1,5 Millionen Franken eingeplant.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS