Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Suche nach einem Nachfolger des Franzosen Stephane Lissner als Intendant der Scala ab 2015 kommt in Bewegung. Das Mailänder Opernhaus hat am Samstag auf seiner Webseite eine Ausschreibung für das Amt des Intendanten veröffentlicht.

Kandidaten können dem Aufsichtsrat unter der Leitung des Mailänder Bürgermeisters Giuliano Pisapia bis 11. Mai ihre Lebensläufe einreichen. Mit dieser Lösung will der Aufsichtsrat die Wahl des Intendanten transparenter gestalten.

Gesucht wird ein Kandidat mit Erfahrung im Bereich Organisation musikalischer Veranstaltungen und bei der Verwaltung von Opernhäusern, heisst es auf der Webseite.

Das letzte Wort hat der Aufsichtsrat, der jedenfalls in voller Autonomie auch Persönlichkeiten wählen kann, die sich nicht an der Ausschreibung beteiligen, heisst es in der Ausschreibung.

Zu den Kandidaten auf Lissners Nachfolge zählt nach Angaben der römischen Tageszeitung "La Repubblica" vom Samstag weiterhin der Salzburger Festspielintendant Alexander Pereira, der Kontakte zur Scala bestätigt hat. Lissners Nachfolger soll voraussichtlich noch vor Juli ernannt werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS