Scarlett Johansson ist jener Hollywoodstar, dessen Filme im ablaufenden Jahr am meisten Geld an den Kinokassen einspielten. 1,2 Milliarden US-Dollar nahmen ihre beiden Werke, das Superheldenepos "Captain America: Civil War" und die Hollywoodsatire "Hail Caesar" ein.

Der Erfolg ist dabei primär dem Disney-Werk "Captain America: Civil War" zuzurechnen. So lag dieses mit Ticketeinnahmen von 1,15 Milliarden US-Dollar heuer weltweit an der Spitze der kommerziell erfolgreichsten Filme. Entsprechend finden sich mit Chris Evans und Robert Downey junior auch zwei Co-Stars von Johansson auf Platz 2 und 3 der Statistik.

Dahinter folgt die australische Schauspielerin Margot Robbie, deren Streifen "Suicide Squad" und "The Legend of Tarzan" mit Christoph Waltz insgesamt 1,1 Milliarden US-Dollar einspielten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.