Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Nach seinem Check gegen den Kopf von Benjamin Plüss sperrt Nationalliga-Einzelrichter Reto Steinmann SCB-Stürmer Tristan Scherwey für das zweite Playoff-Finalspiel gegen Fribourg am Samstag.
Eine Rekursmöglichkeit gibt es nicht. Die Aktion sei unzweifelhaft als verletzungsgefährliche Handlung zu taxieren, heisst es im Communiqué der National League. Eine solche sieht eine Matchstrafe vor - diese zieht eine automatische Sperre von einem Spiel nach sich. Dabei dürfte es allerdings nicht bleiben, war doch das Verhalten von Scherwey absolut unnötig. Plüss kehrte zwar im zweiten Drittel aufs Eis zurück, er erlitt aber eine gebrochene Nase.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS