Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Einsatz von Reto Schäppi am Samstag an der WM in Paris gegen Kanada ist unsicher. Der Stürmer verzichtet am Freitag wegen einer Oberkörperverletzung auf ein Eistraining.

"Ich hoffe, dass er spielen kann", sagte Patrick Fischer. Den Stürmer plage eine alte Verletzung, die ihn bereits während der Saison behindert habe, so der Nationaltrainer. Viel deutet auf Rückenprobleme hin.

Sollte Schäppi ausfallen, dann dürfte Reto Suri an der Seite von Cody Almond und Thomas Rüfenacht auflaufen. Jedenfalls spielte der Stürmer des EV Zug im Abschlusstraining vor der Partie gegen die Kanadier in einer Linie mit dem Duo. Suri war wie Verteidiger Dominik Schlumpf am Donnerstagabend für das WM-Turnier angemeldet worden.

Raphael Diaz dagegen stand am Freitag auf dem Eis. Der gegen Weissrussland kurz vor dem Ende der Partie nach einem Check ausgefallene Captain wird am Wochenende spielen können.

Eine grössere Rolle als zuletzt - gegen die Weissrussen erhielt er keine Sekunde Eiszeit - dürfte auch Tanner Richard erhalten. Dafür wird Denis Malgin in der Hierarchie wohl nach hinten rücken. Der NHL-Stürmer trug im Training das schwarze Trikot des 13. Stürmers.

Die Partie gegen Kanada findet am Samstagabend statt. Danach folgen für die Schweizer zum Abschluss der Vorrunde noch die Duelle mit Finnland (Sonntag) und Tschechien (Dienstag). Für die Viertelfinal-Qualifikation sind aus den verbleibenden drei Partien wohl noch drei Punkte nötig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS