Alle News in Kürze

Der FC Schaffhausen setzt seine Erfolgsserie in der Challenge-League-Rückrunde eindrücklich fort. Die Mannschaft von Murat Yakin deklassiert in der 32. Runde Chiasso auswärts mit 0:6.

Schaffhausen ist nach Neuchâtel Xamax das Challenge-League-Team mit der zweitbesten Punktausbeute im Jahr 2017. In Chiasso machte es das Heimteam dem FCS allerdings gar leicht. Nach gut sechs Minuten führte ein Missverständnis zwischen Goalie Andrea Guatelli und Michele Monighetti zu einem Penalty und zur Roten Karte gegen den früheren FCZ-Keeper. Nach einer knappen Viertelstunde stand es schon 3:0 und das überforderte Chiasso stand nur noch zu neunt auf dem Feld. Mattia Cinquini sah für die Notbremse die Rote Karte, den Penalty verwertete Mirko Facchinetti. Erfolgreichster Schaffhauser beim Schützenfest im Tessin war Yassin Mikari mit drei Toren.

Für den FC Chiasso bleibt die Niederlage ohne Konsequenzen. Ob er auch nächste Saison in der Challenge League spielt, entscheidet in den kommenden Tagen die Lizenzkommission der Swiss Football League und nicht die Leistung auf dem Rasen.

Telegramm und Tabelle:

Chiasso - Schaffhausen 0:6 (0:3). - 520 Zuschauer. - SR Ovcharov. - Tore: 8. Demhasaj (Foulpenalty) 0:1. 11. Mikari 0:2. 18. Facchinetti (Foulpenalty) 0:3. 53. Mikari 0:4. 69. Tranquilli 0:5. 79. Mikari 0:6. - Bemerkungen: Rote Karte gegen Goalie Guatelli (6.) und Cinquini (17.).

1. Zürich 32/78 (83:27). 2. Neuchâtel Xamax FCS 32/69 (59:29). 3. Servette 32/52 (50:42). 4. Schaffhausen 32/45 (58:51). 5. Aarau 32/42 (53:59). 6. Wohlen 32/36 (40:53). 7. Winterthur 32/35 (39:54). 8. Chiasso 32/30 (36:56). 9. Le Mont 32/30 (26:49). 10. Wil 32/28 (30:54).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze