Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Schaffhausen reduziert in der Challenge League mit zwei Siegen innerhalb von einer Woche den Rückstand auf Leader Vaduz von neun auf fünf Punkten. Nach Chiasso bezwingt der Aufsteiger auch Wil.
Vaduz musste erneut Federn lassen. Dem 0:0 in Lugano folgte das 1:1 beim seit zehn Spielen sieglosen Schlusslicht Wohlen. Die Liechtensteiner liessen gegen die Aargauer, die davor viermal in Folge verloren hatten, eine 40-minütige Überzahl praktisch ungenützt. Nicolas Haslers Ausgleich bewahrte sie immerhin vor einer Blamage. Schaffhausens 2:0 gegen Wil durch Tore von Gianluca Frontino und Diego Büchel war dagegen ungefährdet.
Mit dem fünften Sieg aus den letzten sechs Partien (3:1 in Biel) nähert sich Lugano mit grossen Schritten dem vorderen Ranglistendrittel. Kantonsrivale Chiasso kam am Samstag zum ersten Sieg seit dem 25. September. Das 1:0 gegen Winterthur war der zweite Saisonerfolg der Südtessiner, der erste unter dem neuen Trainer Gianluca Zambrotta.
Telegramme:
Wohlen - Vaduz 1:1 (1:0). - Niedermatten. - 790 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 19. Paiva 1:0. 66. Hasler 1:1. - Bemerkungen: 50. Gelb-rote Karte gegen Guto (Foul).
Biel - Lugano 1:3 (1:1). - Gurzelen. - 880 Zuschauer. - SR Superczynski. - Tore: 12. Morello 1:0. 40. Urbano 1:1. 72. Sabbatini 1:2. 91. Markaj 1:3. - Bemerkungen: 38. Pfostenschuss von Miani (Biel). 88. Gelb-rote Karte gegen Morello (Unsportlichkeit).
Schaffhausen - Wil 2:0 (2:0). - Breite. - 1433 Zuschauer. - SR Pache. - Tore: 20. Frontino 1:0. 35. Büchel 2:0. - Bemerkung: 17. Freistoss von Frontino ans Lattenkreuz.
Rangliste: 1. Vaduz 18/39 (36:12). 2. Schaffhausen 18/34 (33:20). 3. Servette 17/32 (23:14). 4. Wil 18/30 (34:24). 5. Winterthur 18/28 (29:27). 6. Lugano 18/26 (25:26). 7. Biel 18/21 (25:30). 8. Locarno 17/15 (13:29). 9. Chiasso 18/11 (11:25). 10. Wohlen 18/9 (21:43).

SDA-ATS