Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Dank einem 2:0-Heimsieg gegen Hertha Berlin im Freitags-Spiel der 28. Bundesliga-Runde kann Schalke zumindest für eine Nacht am Rivalen Borussia Dortmund vorbeiziehen und Platz 2 übernehmen.
Obwohl die Schalker auf etwa ein Dutzend Spieler verzichten mussten, bekundeten sie kaum Mühe im Duell mit einer harmlosen Hertha. Für die Tore sorgten Chinedu Obasi und Klaas-Jan Huntelaar. Der Nigerianer traf in der 16. Minute nach einem kraftvollen Solo-Lauf. Der Holländer vollstreckte kaltblütig 27 Sekunden nach Beginn der zweiten Halbzeit. Für Huntelaar war es der elfte Treffer in der laufenden Meisterschaft.
Die Hertha war zu keiner zwingenden Reaktion fähig, sodass für den Aufsteiger die vierte Niederlage in Serie Tatsache wurde. Die Berliner vermissen schmerzlich ihren rekonvaleszenten Captain Fabian Lustenberger, der dem Team wieder Stabilität verleihen könnte. In Gelsenkirchen hatte der Hauptstadt-Klub kurzfristig den Goalie austauschen müssen. Weil Thomas Kraft Vater eines Sohnes wurde, hatte man ihn dispensiert und durch den Norweger Rune Jarstein ersetzt. Dem Nordländer konnte keine Schuld an den Gegentoren gegeben werden, in beiden Situationen liessen ihn seine Vorderleute im Stich.
Schalke 04 - Hertha Berlin 2:0 (1:0). - 60'000 Zuschauer. - Tore: 16. Obasi 1:0. 46. Huntelaar 2:0. - Bemerkungen: Hertha Berlin ohne Lustenberger (rekonvaleszent).
Rangliste: 1. Bayern München 77. 2. Schalke 04 54. 3. Borussia Dortmund 52. 4. Bayer Leverkusen 47. 5. Wolfsburg 44. 6. Borussia Mönchengladbach 42. 7. Mainz 41. 8. Augsburg 39. 9. Hertha Berlin 36. 10. Hoffenheim 35. 11. Eintracht Frankfurt 32. 12. Hannover 96 29. 13. Werder Bremen 29. 14. Nürnberg 26. 15. SC Freiburg 26. 16. Hamburger SV 24. 17. VfB Stuttgart 24. 18. Eintracht Braunschweig 21.

SDA-ATS