Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Maria Scharapowa, die frühere Leaderin der Tennis-Weltrangliste, legt vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne Berufung gegen ihre zweijährige Sperre ein.

Der internationale Tennisverband hatte die Russin wegen eines Dopingvergehens (Meldonium) während des Australian Open in Melbourne rückwirkend per 26. Januar 2016 für zwei Jahre gesperrt.

Der CAS gab bekannt, dass ein Entscheid bis spätestens 18. Juli gefällt werde. Ob es zu einer Anhörung kommen wird, ist laut CAS noch offen. Scharapowa fordert eine Aufhebung der Sperre respektive als Alternative eine Reduzierung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS