Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ski alpin - Marlies Schild ist nun alleinige Rekordhalterin. Mit dem 35. Weltcup-Sieg im Slalom liess sie Vreni Schneider in der Allzeit-Statistik hinter sich. In Lienz zeigte sie eine eindrucksvolle Aufholjagd.
Schild stürmte im Final-Durchgang vom 6. Platz aus an die Spitze. Sie verwies in der Endabrechnung die Halbzeit-Leaderin Mikaela Shiffrin (USA) um 0,41 Sekunden auf Rang 2. Dritte wurde die Deutsche Maria Höfl-Riesch, die die Führung im Gesamtweltcup übernommen hat. Maria Pietilä-Holmner (Sd) und Kathrin Zettel (Ö), die bei Halbzeit die ersten Verfolgerinnen von Shiffrin gewesen waren, schieden im Final-Durchgang aus.
Wie Mitte Dezember in Courchevel (Fr) schafften es gleich drei Schweizerinnen in den zweiten Lauf, ein Spitzenresultat blieb aber erneut aus. Wendy Holdener wurde wie in Courchevel als stärkste ihres Teams Neunte. Denise Feierabend und Michelle Gisin mussten mit den Rängen 21 und 23 vorlieb nehmen. Rahel Kopp schied mit der hohen Startnummer 67 im ersten Lauf aus.
Lienz (Ö). Weltcup-Slalom der Frauen: 1. Marlies Schild (Ö) 1:55,63. 2. Mikaela Shiffrin (USA) 0,41 zurück. 3. Maria Höfl-Riesch (De) 0,63. 4. Marie-Michèle Gagnon (Ka) 1,01. 5. Nina Löseth (No) 1,24. 6. Frida Hansdotter (Sd) 1,43. 7. Chiara Costazza (It) 1,48. 8. Christina Geiger (De) 1,64. 9. Wendy Holdener (Sz) 1,72. 10. Anne-Sophie Barthet (Fr) 2,13.
Ferner: 15. Tina Maze (Sln) 3,01. 21. Denise Feierabend (Sz) 3,49. 23. Michelle Gisin (Sz) 3,56.
Ausgeschieden im 2. Lauf: Kathrin Zettel (Ö), Maria Pietilä-Holmner (Sd), Lena Dürr (De), Michela Azzola (It).

SDA-ATS