Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel - Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen im St. Johanns-Park am Rhein in Basel sind in der Nacht auf Sonntag drei Männer verletzt worden. Einer von ihnen wurde niedergestochen und erlitt lebensgefährliche Verletzungen, wie die Basler Staatsanwaltschaft mitteilte.
Die Identität des Schwerverletzten stand am Sonntag noch nicht fest. Gemäss den Ermittlungen war ein Streit unter rund einem Dutzend Sri Lanker im St. Johanns-Park vorausgegangen. Dabei hatte gegen 23.20 Uhr ein Unbekannter auf das Opfer und einen weiteren Mann eingestochen.
Dieser, ein 42-jähriger Sri Lanker, wurde leicht verletzt. Kurz nach 2 Uhr wurden zudem am benachbarten St. Johanns-Parkweg ein 28-jähriger Mann aus Sri Lanka mit vier Kollegen von etwa 25 jungen Männern angegriffen. Der 28-Jährige wurde zusammengeschlagen und erlitt Gesichtsverletzungen.
Unter den Angreifern sollen ebenfalls Sri Lanker gewesen sein. Die Verletzten aus beiden Schlägereien wurden ins Spital gebracht. Ob ein Zusammenhang zwischen den Vorfällen besteht, war am Sonntag noch nicht klar. Auch die Ursache des Streits war nicht bekannt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS