Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei Männer haben in der Nacht auf Dienstag in Stäfa ZH ein älteres Ehepaar im Schlaf überfallen, verletzt und beraubt. Sie erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Franken, wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilte.

Um ins Einfamilienhaus einzudringen, brach das Trio gegen 3 Uhr morgens eine Glastüre auf. Die Räuber durchsuchten sämtliche Räume. Im Schlafzimmer attackierten sie die schlafenden Eheleute und fesselten sie. Dem 69-jährigen Mann schlugen sie einen Gegenstand über den Kopf und verletzten ihn schwer. Die 67-jährige Frau erlitt Verletzungen durch Schläge ins Gesicht.

Aus dem Tresor stahlen die Täter daraufhin den wertvollen Schmuck. Wie sie den Safe öffnen konnten, gab die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt.

Nachdem die Räuber geflüchtet waren, gelang es dem Hausbesitzer, sich von den Fesseln zu befreien und die Polizei zu rufen. Die beiden Verletzten wurden ins Spital gebracht.

SDA-ATS