Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Die beim Giro d'Italia nicht erwünschten Alessandro Ballan und Mauro Santambrogio geraten immer mehr unter Druck.
Nach Angaben der Staatsanwaltschaft von Mantua sollen die beiden italienischen Radprofis während ihrer Zeit beim Lampre-Rennstall im Jahr 2009 mindestens zehnmal EPO-Blutdoping betrieben sowie Wachstumshormone benutzt haben.
Dies ergaben offenbar abgehörte Telefongespräche zwischen Ex-Weltmeister Ballan und dem skandalumwitterten Apotheker Guido Nigrelli, der beschuldigt wird, mehreren Radprofis leistungsfördernde Mittel zugeschanzt zu haben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS