Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leader FC Wohlen kehrt in der 14. Runde der Challenge League in die Erfolgsspur zurück: Das Team von Trainer Ciriaco Sforza gewinnt glücklich in Chiasso 1:0.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie (inklusive Cup gegen den FC Basel) konnte Wohlen im Tessin wieder einmal punkten. Schütze des goldenen Tores zum 1:0 war in der 72. Minute der 1,95 m grosse ehemalige Junioren-Internationale Mario Bühler mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Freistoss-Flanke. Die drei Zähler waren ein grosszügiger Lohn für eine keineswegs überragende Leistung. Chiasso hätte sich zumindest einen Punkt mehr als verdient, kämpfte aber sehr unglücklich.

Nach einer guten halben Stunde hatte der Ex-Luzerner Janko Pacar für das Team des Ex-Weltmeisters Gianluca Zambrotta nur die Latte getroffen. Zwölf Minuten nach der Pause sah Chiassos Goalie Andrea Guatelli für eine Intervention gegen Mergim Brahimi ausserhalb des Strafraums eine strenge Rote Karte für eine Notbremse. Auf der anderen Seite erhielt Alberto Regazzoni nach einem Foul an der Strafraumgrenze den erhofften Penalty nicht. So entschied schliesslich das Tor Bühlers für die Aargauer.

Wohlen baute damit den Vorsprung auf die nächsten Verfolger Lugano und Servette wieder auf vier Punkte aus.

Chiasso - Wohlen 0:1 (0:0). - 500 Zuschauer. - SR Superczynski. - Tor: 72. Bühler 0:1. - Bemerkung: 57. Rote Karte gegen Guatelli (Chiasso).

Rangliste: 1. Wohlen 30. 2. Lugano 26. 3. Servette 26. 4. Winterthur 24. 5. Lausanne-Sport 22. 6. Schaffhausen 17. 7. Chiasso 15. 8. Wil 14. 9. Le Mont 14. 10. Biel 6.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS