Navigation

Schmuck von Wallis Simpson für fast acht Mio. Pfund versteigert

Dieser Inhalt wurde am 01. Dezember 2010 - 06:12 publiziert
(Keystone-SDA)

London - Schmuckstücke aus dem früheren Besitz der Amerikanerin Wallis Simpson, für die der britische König Eduard VIII. auf den Thron verzichtete, sind in London für fast acht Millionen Pfund (rund 12,4 Millionen Franken) versteigert worden.
Unter den Hammer kamen am Dienstagabend unter anderem 20 Broschen und mehrere Armbänder, wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte. Ein Armband in Form eines Panthers aus Onyx und Diamanten erzielte 4,5 Millionen Pfund, umgerechnet fast 7 Millionen Franken. Edward VIII. dankte 1936 ab, um die zwei Mal geschiedene Simpson zu heiraten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.